Das perfekte Geschenk

Ob es das perfekte Geschenk überhaupt gibt? Zugegeben, das ist richtig schwierig. Aber: das hier ist ziemlich nahe an perfekt. Egal ob es ein Präsentchen für die alte, schrullige Kaffeetante, ein kleines Andenken für den Opapa, eine Gefälligkeit zum jährlichen Muttertag, ein hübsches Mitbringsel zum nächsten Kindergeburtstag oder ein Geschenk zur Taufe des Patenkindes sein soll. Es ist wirklich IMMER ziemlich nahe an perfekt.

In einer Bubble des Überflusses wo jeder schon alles hat, sehnen wir uns in Bezug auf Geschenke im Grunde nach dem Besonderen. Dem Einzigartigen. Zeit statt Zeug vielleicht. Und wenn ein Ding, dann handgemacht oder zumindest nachhaltig produziert.

Das perfekte Geschenk

Bei Hello Frances inmitten des wunderschönen klitzeklitzekleinen Städchen Zofingen kann man aus minimalistisch fabrizierten Keramikteilen auswählen und diese ad libitum bemalen. Monochrom oder kunterbunt, edel im “enSoie-Stil” oder kindlich verspielt – eben ganz nach dem Gusto des Beschenkten.

Ich habe mich dafür entschieden, meinen Kindern in diesem Jahr je einen bemalten Teller zum Geburtstag zu schenken. Den ersten habe ich bereits fertig und was soll ich sagen? Nach der Arbeit habe ich mich in etwa so erholt gefühlt, wie nach einem zweitägigen Meditations-Retreat in einem schmucken Maiensäss. Mit dem kleinen Unterschied, dass ich ein wunderschönes Alltagsteil und zugleich Erinnerungsstück für meine Jüngste geschaffen habe. Und sogar wenn es mir im Alltagstrubel einst aus den Fingern gleiten und mir hernach in Scherben zu Füssen liegen sollte – dann wohnt immerhin das Glück noch bei uns.

Lieber Zeit statt Zeug?

Bei Hello Frances kann man jeweils von Mittwoch bis Freitag (immer nachmittags) und am Samstag (ganztags) Keramik malen. Dies kann man natürlich auch gemeinsam mit der beschenkten Person tun und ihr damit das wertvollste Gut schenken: Zeit. Für Events ab vier Personen (wie beispielsweise Geburtstage oder Frauentage und -abende) werden die Tore jederzeit geöffnet – natürlich mit Anmeldung.

Hello Frances ist auch ein Shop

Wem die Keramikmalerei jetzt so gar nichts sagt – Hello Frances ist auch einfach ein kleiner feiner Laden, der irrschöne Dinge von nachhaltigen Brands führt. Anziehsachen von House of Jamie reihen sich neben hübsch illustrierte Poster von Eleonore Bowmer. Ihr findet coole Sonnenbrillen von Izipizi & zuckersüsse Swissmade-Sachen von Frilo. Das Schlussbouquet der süssesten Kindermode aller Zeiten bildet das absolut zauberhafte Label Oleana mit seinem romantisch blumigen Strickdesign. Seit Jahren mein absoluter Liebling.

Es sind auch ein paar ausgesuchte Holzspielsachen dabei und selbstverständlich werden nur kleine Labels mit fairer Produktion und Fokus auf Nachhaltigkeit geführt. Ausserdem ist eine Secondhand-Ecke in Planung. Klingt doch richtig toll, oder? Man kann sich hier also schlicht und in vollem Masse auf den guten Geschmack der beiden charmanten Inhaberinnen (Mutter & Tochter, btw.) verlassen.

Place to be: Schifflände 6 in Zofingen (Mitten in der Altstadt, es sind jedoch echt ganz viele Parkplätze in unmittelbarer Nähe vorhanden)

°Unbeauftragte Mondwerbung von Herzen und aus Überzeugung.

Bilder via unsplash von Kira Auf der Heide und Annie Spratt – vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar